Klimawandel und Klimakrise: Klimajournalismus Workshops

14 Views

In zweitägigen Workshops zum Thema Klimawandel und Klimakrise vermittle ich das Basiswissen, zeige die besten Quellen und gemeinsam tüfteln wir mit Storytelling Tools, um das Thema besser und anschaulicher zu erklären.

Als Küstenkind beschäftigen mich die Folgen der globalen Erwärmung schon ein Weilchen länger. Da, wo ich aufgewachsen bin, liegen manche Dörfer knapp zwei Meter unter dem Meeressspiegel. Nur die Deiche schützen sie vor dem Wasser der Nordsee. Doch mit dem Ansteigen des Meeresspiegels steigt die Gefahr von schweren Sturmfluten. Die kamen schon in der Vergangenheit vor. Springfluten und Brechen der Deiche sind Ereignisse, die tief in der DNA der Ostfriesinnen und Ostfriesen verwurzelt sind. Doch solche Extremwetterphänomene werden durch die Klimakrise immer wahrscheinlicher.

Der Meeresspiegel steigt. Bis heute an manchen Orten in Norddeutschland schon um einen Viertelmeter. Wo die Reise in Zukunft hingehen könnte, zeigt die interaktive Karte der Climate Central.
Mit den Dürejahren 2018 bis 2020 und der Flutkatastrophe 2021 wird immer deutlicher, dass nicht nur die Küste von der Klimakrise bedroht wird. Und noch etwas: Die Folgen dieser Krise werden nicht erst in ein paar Jahren spürbar, sondern schon jetzt.

 

Allmählich begreifen das auch die Medienhäuser. Der Klimawandel ist allgegenwärtig geworden. Bis vor wenigen Jahren wurde er schnell wieder zum Randthema, wenn vermeintlich wichtigere Dinge wie Euro- oder Finanzkrisen aufflammten. Doch jetzt begreifen auch Journalist*innen, dass die Klimakrise größer ist und kein Thema, dass nach irgendwelchen Klimagipfeln wieder verschwindet. Es handelt sich um eine systemische Krise.

Medienhäuser müssen dem Rechnung tragen. Wolfgang Blau hat dazu einen lesenswerten Artikel im Fachmagazin journalist*in geschrieben. Auch er fordert den Aufbau von Klimaressorts mit Spezialist*innen, die dauerhaft an der Problematik arbeiten und andere Ressorts in Klimafragen beraten können.

2019 durfte ich für den NDR den crossmedialen Programmschwerpunkt #wetterextrem zur Klimakrise realisieren. 2020 folgte das Follow Up zur Dürre im Norden. Seit dem Frühjahr 2021 mache ich Journalist*innen fit in Sachen Klimawandel/Klimakrise. Dabei helfen uns zwei ganz wesentliche Entwicklungen: Big Data und frei verfügbare Tools und Footage im Netz. Bei Fragen zum Workshop freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Share
Date

07/11/2021

Quick Menu